Krankheiten

Wenn Du mich und meine Beiträge schon eine Weile lang verfolgst, weißt Du, dass ich oft über die Verbindung Körper, Seele und Geist spreche. Der Körper ist ein Spiegel nach außen, er zeigt uns sehr deutlich, wie wir uns in unserem Innern fühlen und was wir denken. Innen Außen

Wir können in Situationen geraten, mit denen wir nicht rechnen, wir können krank werden! Wir haben keine Erfahrungen mit dem, was da auf uns zukommt. Wir sind unsicher, haben oft sogar Angst. Ärzte und Praktiker der verschiedensten Medizin Schulen können uns behandeln und wir wissen nicht was da mit uns passiert.

Diese Seite ist für die Interessierten unter Euch und auch für die Lernenden, die Medizin und den Organismus ganzheitlich ver-stehen möchten.

Baby

Krankheit verstehen heißt schon in Gesundheit zu wandern

Chronische Krankheiten nehmen explosionsartig zu und die Ärzte stehen dem oft machtlos gegenüber

Zunächst gilt es klarzustellen das die heutige Allgemeinmedizin, Krankheiten nur in seltenen Fällen heilt. Fast alle Erkrankungen werden lediglich mit dem Ziel behandelt, die Symptome in den Griff zu bekommen. Das gilt für entzündliche Darmerkrankungen, für Diabetes, Bluthochdruck und für alle typischen Zivilisationserkrankungen.

Hier möchte ich klar sagen, dass im Fall einer Erkrankung oder auch eines schwer chronischen Leidens, die Aussicht auf Genesung oder einen durchaus möglichen Heilungsprozess, bei jedem Geschöpf in einem möglichen Rahmen steht. Oft hängt die Genesung oder ein tiefwirkender Heilungsprozess von der Motivation und Mitarbeit des Patienten ab und nicht von der einfachen Einnahme von Medikamenten!

Der Körper ist mein Tempel
… sagt das indische Ayurveda. Der Organismus erscheint recht komplex zu sein, mit all seinen Zusammenhängen. Fangen wir mit unserem Körper an, er befolgt ganz einfache Regeln, die es zu beachten und verstehen gilt. Um anderen auf ihrem Weg zur Genesung und Heilung erfolgreich begleiten zu können, befolge und achte ich die Körperhierarchie.

Der Körper entsteht aus drei Keimblättern
Als Keimblätter bezeichnet man in der Entwicklungsbiologie die erste Differenzierung eines Embryos in verschiedene Zellschichten, aus denen sich anschließend unterschiedliche Strukturen, Gewebe und Organe entwickeln. Die Theorie der Unterdrückung

vijayakar
vijayakar2

Das Ektoderm, unsere Außenschicht, ist das erste Keimblatt, es bildet später alle Organe, die mit der Umgebung in unmittelbarem Kontakt stehen, wie z. B. das zentrales und periphere Nervensystem.

Das Entoderm, unsere innere Zellschicht, bildet die innere Auskleidungsschicht unseres gesamten Atem-Verdauungs- und Urogenitaltraktes (ableitende Organe wie Nieren, Blase etc.). Damit steht das Entoderm mit der inneren Umgebung des menschlichen Körpers in Verbindung, es stellt sozusagen das innere Kleid unseres Körpers dar.

Das Mesoderm ist die Mittelschicht. Es bildet in komplexen Prozessen gemeinsam mit dem Entoderm unser späteres Bindegewebe, indessen die gesamte Einkleidung unserer Organe, der Knochen, Muskeln, Knorpel, Faszien, der Haut, unserem Blut und der Lymphe gebildet wird.

Alle drei Körpersysteme beeinflussen sich gegenseitig, wobei die oberste Hierarchie das neurale System, unser Nervensystem hat. Über unseren Körpersystemen stehen unsere Psyche und letztendlich der Geist, als „oberste Ordnung“.

Alle Systeme beeinflussen sich wechselseitig auf das Lebendigste

Die moderne Wissenschaft steht hier schon ihren größten Herausforderungen gegenüber. Daher die Aufteilungen in die materiellen Naturwissenschaften, die Geisteswissenschaften und die Wissenschaft von den Objekten im Universum.

Alle alten Kulturen waren sich dieser Verbindungen untereinander bewusst und haben sich ihrer bedient und sie sich zu Nutzen gemacht. Warum sollten wir das ändern?

Trennung kann zu Krankheit führen

  • Psyche

  • Nervensystem

  • Hormonsystem

  • Herz-Kreislauf-System

  • Atmungssystem

  • Verdauungssystem

  • Urogenitalsystem

  • Stütz- und Bewegungssystem

  • Haut

  • Immunsystem

Asperger-Syndrom (ADHS)

Medikamentenflut

Die vielen verschiedenen Abkürzungen – ASS, AS, ADHS, OCD, ODD, SPS, BPS usw. sind wie eine Aneinanderreihung von Etiketten, von denen keines 100% auf ein Kind passen würde. Seit längerem schon werden Kinder mit den unglaublichsten Medikamenten, die mit einer dieser Diagnosen abgefertigt wurden behandelt, darunter Aufputschmittel, Antidepressiva, Anxiolytika, Antikonvulsiva und Antipsychotika.

Sicherlich haben die meisten Eltern dieser Kinder festgestellt, dass die meisten dieser Medikamente wirkungslos sind oder zu viele unerwünschte Nebenwirkungen haben. Viele Eltern werden sich auch einfach unwohl fühlen ihren Kindern psychiatrische Medikamente zuzumuten. Die allopathischen Medikamente, die routinemäßig in der Behandlung autistischer Kinder eingesetzt werden, können eine erschreckende Reihe schwerwiegender Nebenwirkungen hervorrufen.

Die Klassische Homöopathie, ist die einzige und uneingeschränkt die wirkungsvollste Therapie, die ungefährlich - weil sie natürlich und frei von Nebenwirkungen ist. Sie hat beachtliche mitunter sehr dramatische Ereignisse bei Kindern mit ASS oder anderen Entwicklungs- Verhaltens- und Lernstörungen erzielen können.

Eltern, die für ihre Kinder mit einer Autismus-Spektrum-Störung (ASS) eine individuelle Behandlung mit natürlichen Arzneien suchen, empfehle ich dieses Buch:

book_autismus

Die drogenfreie Behandlung des Asperger-Syndroms

Das Autismus-Spektrum ist häufiger anzutreffen, als allgemein angenommen wird. Im Prinzip sollte man bei jedem verschlossenen Kind, das auffallend intelligent wirkt, aber kein normales Gefühl für soziale Umgangsformen hat und eine besondere Einzelbegabung besitzt, an diese Diagnose denken.

Wie kann mann eine Verhaltensstörung aus dem Autismus-Spektrum erkennen?

Das bekannte amerikanische Autorenpaar Reichenberg-Ullman und ihr Praxiskollege Luepker haben sich solchen Kindern besonders gewidmet und zeigen, dass man diese Verhaltensstörungen erfolgreich homöopathisch behandeln kann. Dieses Werk ist besonders wertvoll, weil es sich hier um schwer therapierbare Krankheitszustände handelt.

Sie haben sich vor allem den Verhaltensstörungen und Lern- und Entwicklungsverzögerungen von Kindern und Jugendlichen gewidmet und sind in ihrer klinischen Erfahrung auf diesem Gebiet weltweit führend. Sie haben über 4.000 Kinder homöopathisch behandelt. Anhand von Fällen veranschaulichen sie, wie sie sich an die vitale Empfindung, die tiefste Störung bei jedem Kind, herangetastet haben. Sie haben eine wunderbare Gabe, ihre Ideen in Worte zu fassen.

Ebenfalls wird die neue homöopathische Methode Rajan Sankarans beschrieben, die eine „vitale Empfindung“ als zentrale Störung hervorhebt und weltweit Beachtung findet.

Dieses Buch ist nicht nur für Eltern wertvoll, sondern allen zu empfehlen, die eine Einführung in diese neue Methode suchen.

under construction ...
Diese Seite ist in Arbeit, ich bitte um etwas Geduld


logo