Kundalini

Erweiterte Bewusstseins-Arbeit

Ergänzend zur oben beschriebenen panzerlösenden Arbeit an den Körpersegmenten der beiden Haupt- und der dazugehörigen Nebenmeridiane, erweiterten wir die Körperarbeit, um die ener-getische Verbindung zwischen den beiden Hauptmeridianen herzustellen und das kreative Potential des Menschen freizusetzen. In der taoistischen Lehre - als das »Kreisen im kleinen Energie-kreislauf« oder der tantrischen Lehre, als das »Erwecken der Kundalini« - sind diese Techniken schon seit Jahrtausenden bekannt.

Platzhalter, coming soon

Sind der Körper, das Denken und das Fühlen von blockierten Energien befreit, erlernt der Klient die Fähigkeit durch bewusstes Atmen, die Energie von seinem inneren Kern zur äußeren Peri-pherie und darüber hinaus, bis an die Grenzen seines eigenen Energiefeldes - der »Aura« - auszudehnen. Durch das Arbeiten mit dieser Übung wird die Ausdrucks- und Kontaktfähigkeit des gesamten Organismus entfaltet und das Körperbewusstsein stabilisiert sich.

chinatopf

Anmerkung: Vielen Menschen fehlt die notwendige Erfahrung für den Umgang mit den immensen freiwerdenden Energie die bei der Körper-arbeit entstehen. Die fortgeschrittene Arbeit an der persönlichen Weiter-entwicklung erfordert Übung und Disziplin, Ruhe und Geduld, um die freigesetzte Lebensenergie optimal im alltäglichen Leben auszurichten und entsprechend einzusetzen.

Um die Verbindung zwischen der inneren persönlichen Entwicklungs-arbeit zum Realitätsgefüge im Außen herstellen zu können und Ausdrucks- und Beziehungsfähigkeit als Ziel zu erreichen, haben wir die zahlreichen sehr effektiven Konzepte und Methoden der traditionellen Medizinschulen sowie die der modernen psychoanalytischen Schule übernommen und selbst weiterentwickelt.


Logo